Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


30.11. 2017 - Erste Entscheidungen in Phase I am LGH

business@school Phase I

Hochkarätige erste Runde mit engem Ergebnis




In diesem Jahr standen die drei Unternehmen OSRAM, ProSiebenSat.1 Media SE, und der Pharmakonzern STADA Arzneimittel auf der Tagesordnung und alle drei Teams hatten hatten auf hohem Niveau viel und Vieles zu bieten, obwohl die intensive Beschäftigung mit Unternehmen und Wirtschaftswissen erst seit zwei Monaten auf dem Stundenplan steht. Die Vorgaben für die Präsentationen sind die folgenden Themenfelder:
Steckbrief und Historie
Wertschöpfungskette
Kunden- und Wettbewerbsanalyse
Wirtschaftliche Lage und Bilanzanalyse und die
SWOT-Analyse nach Stärken Schwächen, Chancen und Risken des Unternehmens.
In diesem Jahr ging es besonders knapp zu, da sich nach der Punktevergabe und Diskussion der Jury die Qualitätsunterschiede der Präsentationen im Zehntelbereich bewegten und die Teams allesamt verdient hätten zu gewinnen, so auch der Tenor der Jury, die sich sehr beeindruckt zeigte von der in der kurzen Zeit bereits erworbenen Fachkompetenz.
Das Ranking wie folgt (FOTOS: jeweils von links nach rechts:
1. Platz: Team STADA: Konstantin Kremzow, Annika Kohler, Karoline Börner, Anna Grosch, Finn Faßbender, Simeon Liesenfeld
2. Platz: Team OSRAM: Franz Altenpohl, Niklas Itterheim, Emilia Calabro, Emil Schiekofer
3. Platz: Team ProSiebenSat.1 Media SE: Valentin Jünger, Elisa Rogers, Sophie Kahlich, Katarina Lukic, Frederieke Lohmann, Max Winter
Die Jury: Lutz Häcker, LGH, stellvertretender Schulleiter; Kerstin Pätzold, DGB; Steffen Alt, KSK Ostalb, Direktor; Miriam Bischoff, FHS Aalen;Frederic Kuhwald, Alumnus LGH, Dr. Ursula Bilger, GF WiRO;
Thomas Schäfer, Kollegium



zurück