Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles => Archiv Schuljahr 2013/14

26. Juli 2014 - Familientag am LGH

Feierlicher Abschluss des Schuljahres 2013/ 2014



Die LGH-Band unter Leitung von Benjamin Heil

Ganz nach dem Motto „Ende gut, Anfang gut!“ wurde am Samstag, dem 26. Juli 2014, das Ende des Schuljahres 2013/14 mit einem Familientag beschlossen.
Nach ausführlichen Vorbereitungen in der Abschlusswoche wie WG-Putzen, Packen und Kartons einlagern, konnten die Schüler nun schon ein paar Tage vor dem Rest Baden-Württembergs die Früchte ihrer Arbeit ernten und bekamen zwischen 9 und 14 Uhr von ihren GMs die Zeugnisse ausgehändigt. Lesen Sie hier das Programm der Veranstaltung:
> Schuljahresabschlussfeier_Programm

 weiter

23. Juli 2014 - Literatur und Theater

VIEL LÄRM UM ETWAS uraufgeführt beim Sommerfest des LGH



Leben, Lieben und Spielen, manchmal auch das Lernen und die Freuden der Pflicht und Disziplin auf dem Campus - so in etwa mutete thematisch das Crossover-Musiktheater an, mit dem der erste Teil des Sommerfestes am LGH am 23. Juli eröffnet wurde.
 weiter

VIEL LÄRM UM ETWAS!

23. Juli 2014 - Theateraufführung am Schuljahresende



Merkwürdige Dinge geschehen am LGH.
Während halbverzweifelte Schüler um einen Tisch sitzen und sich nicht einig werden, ob – falls überhaupt – ein Stück aufgeführt werden kann, streift ein seltsamer Abenteurer, fremdländisch wirkend, eine Figur, die selbst nicht weiß, ob sie nun real oder fiktiv ist, einen Schüler oder eine andere Lebensform darstellen soll, über das Campusgelände.
Psst! Hören Sie das? Ein Physikmonster treibt sein Unwesen und unseren Schüler zerrinnt die Zeit zwischen den Fingern während das ENDE immer näher rückt.

Seien Sie herzlich eingeladen am 23. Juli 2014 um 18:15 Uhr
auf den Schulhof zwischen Campusgebäude und Schulhaus.
(Bei starkem Regen findet die Aufführung in der Aula statt.)

Verleihung des Helmholtz-Lehrerpreises

Würdigung unseres Kollegen Albert Oganian, Mathematik, Physik



Auf dem Foto der Dritte von rechts

Herr Dr. Albert Oganian, Fachschaft Mathematik, Physik, erhielt den Helmholtz-Lehrerpreis für besonders engagierte Projektbetreuer.
Dieser Preis wird gestiftet von der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren in Zusammenarbeit mit der Karl Heinz Beckurts-Stiftung, dem Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V. und der Stiftung Jugend forscht e. V.

8. Juli 2014 - Mathematik ohne Grenzen

Schüler der Klassen 9 des LGH Sieger im Tageswettbewerb in Stuttgart



Zwei Mathematikkurse des LGH, M3a und M4s, nahmen am 8. Juli zusammen mit
7 anderen Schulmannschaften der Klassen 9 und 10 am Tageswettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" im Neuen Schloß in Stuttgart teil.
In drei Runden mussten die Mannschaften , die jeweils aus 2, 3 und 4 Schülern bestanden, 2 Aufgaben innerhalb von 3 oder 4 Minuten lösen.
Von Anfang an waren unsere Neuntklässler die Besten und blieben es auch bis zur Siegerehrung, bei der sie mit dem ersten Platz den Sieg mit 10 Punkten Vorsprung davontrugen. Albert Oganian, Kollegium

2. - 3. Juli 2014 - Comenius-REGIO "SCHULWEGE"

Erfolgreicher und feierlicher Abschluss eines anspruchsvollen Projektes zur Schulentwicklung



v.l.n.r. Dr. Edwin Scheiber, Schulleiter der Sir- Karl-Popper-Schule und Thomas Schäfer, Projektkoordinator des LGH im Comenius-Projekt REGIO "Schulwege", beim abschließenden Gespräch am 3. Juli 2014 in der Aula des LGH

Einen gelungenen Abschluss des hochkarätigen, europäisch-bilateralen Schulentwicklungsprojektes Comenius-REGIO “Schulwege“ feierten die Akteure der beteiligten Schulen für Hochbegabte aus Wien, Sir-Karl-Popper-Schule, und Schwäbisch Gmünd, LGH am 2. und 3. Juli 2014 im Rahmen der Gmünder Runde, eines regelmäßig stattfindenden, jährlichen Forums für Hochbegabtenschulen und Schulen mit Hochbegabtenzügen, das sich in diesem Jahr zum elften Male jährte. Das Programm der Gmünder Runde und der Abschlussveranstaltung von Comenius-REGIO „Schulwege“ finden Sie hier:
> Gmünder Runde_ REGIO Schulwege

 weiter

27.6. - 1. 7. 2014, Studienfahrt nach Paris

Kunst, Sprache, Lebensart - Spaziergänge durch die Metropole an der Seine



Zuerst das Klischee. Für einen Reiseführer über Paris gibt es kaum einen schlimmeren Feind als das Klischee: Paris, die Stadt der Liebe. In fünf Wörtern wird so aus einer facettenreichen, vielseitigen Großstadt eine leere Hülse, ein verblasstes Stereotyp, eine zerkratzte Schwarz-Weiß-Fotografie.
Paris ist mehr. Nicht nur Stadt der Mode, der Kunst, Literatur und Architektur, der weltbekannten Sehenswürdigkeiten, des Savoir-vivre, der guten Küche, sondern auch allerorten eine zutiefst von sichtbarer Geschichte durchsättigte moderne Metropole, die es mit den aufregendsten Städten der Welt aufnimmt - und die eben nicht Anfang des 20. Jahrhunderts in einem romantischen Klischee erstarrt ist.
 weiter

Besuch des DESY-Institutes am Standort Zeuthen

23. - 25.6. 2014 - Additum Elementarteilchenphysik unterwegs in Berlin



Am Montag, dem 23. Juni 2014 brach nach dem Mittagessen eine achtköpfige Schülergruppe aus dem Additum Elementarteilchenphysik, Klassen 9 und 10, unter der Leitung von Herrn Bauer mit dem Zug nach Berlin auf. Dort haben wir in einem kleinem Hostel übernachtet. Am nächsten Tag fuhren wir morgens mit der S-Bahn nach Zeuthen, einen kleinen Vorort von Berlin in Brandenburg. Dort besuchten wir eine Zweigstelle des DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron). Unser Programm vor Ort enthielt nach einer Begrüßung die Führung durch eine Galerie mit Exponaten aus der Teilchenphysik und eine Führung durch das PITZ-Experiment (Photo Injector Test Facility Zeuthen.
 weiter

26.6. 2014 - Das LGH auf der Landesgartenschau

Spaß und Unterhaltung mit "TRIO" im Treffpunkt Baden-Württemberg

Lesen Sie den Artikel der Rems-Zeitung vom 27.6. 2014:
> Trio auf der LGS

DLR-Praktikumsbericht: 23. bis 26. Juni 2014

LGH am Institut für Deutsche Luft- und Raumfahrt in Lampoldshausen



In der Woche vom 23.06 bis zum 26.06 fuhren sieben Schüler der 10. Klassenstufe des LGHs in Begleitung von Herrn Schachner bzw. Herrn Häcker zu dem Standort des Instituts für Deutsche Luft- und Raumfahrt in Lampoldshausen.
Dieser Standort hat sich in den vergangenen 50 Jahren zu einem wichtigen Partner der europäischen Raumfahrt auf dem Gebiet der Entwicklung und des Betriebes von Raketentriebwerksprüfständen entwickelt.
Dort konnten wir viele Einblicke in die Welt der Luft -und Raumfahrt gewinnen und lernten viel über Themen, die wichtig für die Entwicklung von Raketentriebwerken sind.
 weiter

Eine reife Leistung - Entlassfeier der Abiturienten

6. Juni 2014, Mit Abiturfeier und Abiball endet die Schule für den Abiturjahrgang 2014



Das Ende des Schuljahres erreichten unsere Abiturientinnen und Abiturienten bereits am 6. Juni 2014, ja, tatsächlich das Ende ihrer gesamten Schulzeit. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden die Abiturzeugnisse überreicht und eine Fülle von Preisen verliehen. Ehrengast war unsere ehemalige Schulleiterin Frau Annette von Manteuffel, die eigens aus dem hohen Norden anreiste. Herr Dr. Prietz hielt die Festrede und verabschiedete die Schülerinnen und Schüler ganz in Goethes Geist. Auch Herrn Münch sei für seine letzte große Rede am LGH als Elternvertreter herzlich gedankt. Für die hervorragende und stimmungsvolle musikalische Umrahmung zeichnete Herr Kollege Benjamin Heil verantwortlich.
Der Jahrgang erzielte einen Gesamtnotenschnitt von 1,8, wobei drei Schülerinnen zu einem glanzvollen 1,0-Abitur gratuliert werden konnte.

Für die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes werden vorgeschlagen: Kate Lau, Jennifer Habbes, Theresa Friedle und Laetitia Römer, für die Aufnahme in das Cusanuswerk Greta Markert. Bei einer Bewerbung für ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung wird die Schule Matthias Böttger unterstützen, bei einer Bewerbung für das Evangelische Studienwerk Villigst Viktoria Kamuf. Jessica Krüger ist bereits in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

 weiter

Abiball am LGH

Ausgelassene Freude und heitere Rückblicke



Im Anschluss an die feierliche Zeugnisvergabe und einen Sektempfang feierten die diesjährigen Abiturienten ihren Abiball am 6. Juni 2014 in der Aula des LGH. Das köstliche Buffet ging Reden der Abiturienten voraus, in denen sie sich für die Mühen ihrer Lehrer mit kleinen Präsenten, teils lustig und teils lecker, bedankten und sich und sie verabschiedeten. Auch Lehrer ehrten die gemeinsam verbrachte Zeit mit Reden und teilten ihre Erinnerungen. Stolze Verwandte, Freunde und Lehrer feierten ein letztes Mal gemeinsam und schossen Erinnerungsfotos. Die Tanzfläche wurde von einigen Paaren mit Unterstützung der Lehrerband, die später von einem DJ abgelöst werden sollte, eröffnet.
Mit dem Ball ist der Auszug der großen Mehrheit der Abiturienten aus Schule wie Internat abgeschlossen.
Mit vielen fröhlichen Gesichtern, Glückwünschen und Tanz schlugen sie ein neues Kapitel in ihrem Leben auf. Anna Gottesbüren, Klasse 11

4. Juni 2014 - Der Sporttag des LGH

Citius, altius, fortius...



Bei strahlendem Sonnenschein brachen die Schüler des LGHs letzten Mittwoch zu den jährlichen Bundesjugendspielen auf. Nach dem Frühstück ging es den Berg hinauf zum Stadium. Dort begannen dann – nach einer kurzen, spontanen Protestaktion gegen den Cooper-Test in Form einer Menschenkette und Gesang – die Spiele.
Werfen und Kugelstoßen, Sprinten und Weitsprung stellen neben dem schon erwähnten 12 Minuten-Marathon das Programm des Vormittags dar und die Schüler hatten die Gelegenheit, ihre sportliche Leistung zu demonstrieren.
Nachdem alle Jahrgänge einmal die Tour um die Stationen gemacht hatten, folgte als letzte Anstrengung nur noch der Weg bergab zurück zum Internat, wo in der Mensa das Mittagessen wartete.
Das einzige Manko des Tages: der Unterricht, welcher nach einer kurzen Verschnaufpause wie gewohnt stattfand. Rebecca Kruse, Klasse 11

Klassenstufe 9 des LGH in Dachau

Bericht über den Besuch der KZ-Gedenkstätte

Wie in jedem Schuljahr besuchte auch 2014 die gesamte Stufe 9 des LGH die
KZ-Gedenkstätte Dachau. Wir hatten uns zuvor darauf vorbereitet und auch die Geschichte des Dritten Reichs bereits im Unterricht erarbeitet.
Unsere Führung durch das Gelände begann der Guide mit der einfachen Frage, warum das KZ Dachau so bedeutend sei, wenn man von deutschen Konzentrationslagern spräche. Nach der Erklärung, es sei das das erste, das in der NS-Zeit errichtet wurde, und einer kurzen Einführung zur Gründungsgeschichte passierten wir das Tor zum Lager der Häftlinge.
In dessen Stäbe ist eisern die Lüge „Arbeit macht frei“ gegossen und tatsächlich ließ dieser Spruch viele Gefangene glauben, es gäbe eine Möglichkeit, seine Freiheit zurückzuerlangen.
 weiter

Treffen der NdLG in St. Afra

Netzwerk deutscher Landesgymnasien mit Internat und Begabtenförderung



Vom 25. – 28.05.2014 fand ein Treffen am Sächsischen Landesgymnasium Sankt Afra in Meißen statt. Mit dabei waren Vertreter der Internatsschule Schloss Hansenberg und zwei Schüler unserer Schule, Phillip Gaede (Klassensprecher 10b) und Pascal Winterhalter (Schülersprecher). Die Landesschule Pforta war leider verhindert.
 weiter

LGH Spendenlauf am Vatertag

Ziel: Unterstützung der Planpatenschaft des Landesgymnasiums



Am Donnerstag, den 29. Mai machten sich über 80 Freiwillige auf, um den Vatertag nicht mit Bollerwagen und Getränkekisten, sondern mit Laufschuhen und im Dienste einer guten Sache zu begehen. Gegen 10 Uhr starteten die ersten Unverzagten bei Wind und kühlen Temperaturen auf der Runde um Internats- und Schulgebäude. Unterstützt wurden sie von einigen anfeuernden Rufen und den Helfern und Organisatoren am Stand der Rennleitung.
 weiter

Bewegungsfreude in der Vertikalen

Das Kletteradditum des LGH am Rosenstein



Der Rosenstein in Heubach beheimatet mit dem Sophienfels ein hochklassiges Sportklettergebiet mit Routen in vielen Schwierigkeitsgraden. Mehr als Grund genug für das Kletter-Additum des LGH schöne Wochenenden zu nutzen, um die in der Halle erworbenen Fähigkeiten auch am schwäbischen Kalk umzusetzen.
Samira Heber (Klasse 10) hat ihre Ausbildung beim Deutschen Alpenverein (DAV)gemacht und unterstützt Jan Schwamm, Sportlehrer, seit diesem Jahr bei der Leitung des Additums. Die bis zu 30 Meter hohen Wände erfordern neben guter Kondition und Schwindelfreiheit auch die nötige Erfahrung mit Material, Knotenkunde und Sicherungstechnik. Belohnt wird man für die Mühen allerdings mit einem nicht alltäglichen Erlebnis und der grandiosen Aussicht über Heubach, das Remstal und dir drei Kaiserberge.

LGH goes LGS

Frühlingskonzert des LGH auf der Landesgartenschau ein großer Erfolg



LGH goes LGS lautete das Motto des diesjährigen Frühlingskonzertes des LGH am 8.Mai 2014. 80 Schülerinnen und Schüler präsentierten in Chor, Auswahlchor, Orchester, Big Band und mit dem Schlagzeug- und Perkussionsensemble ‘Rhythm Sticks‘ unter der Leitung von Herrn Heil und Herrn Schäfer am 8. Mai auf der Sparkassenbühne der Landesgartenschau in Wetzgau ihr Können und setzten einen fulminanten Schlusspunkt des ersten Turnus‘ nach Ostern.
Bekannte Ohrwürmer wie "New York, New York" verbreiteten gute Laune und nicht zuletzt das Volkslied "Der Winter ist vergangen" ließ an Frühling denken.
Neben dem Konzert hatten die Schüler des die Gelegenheit, sich das Gelände der Landesgartenschau anzusehen und die verschiedenen Angebote selbst auszuprobieren. Das Frühlingswetter tat ein Übriges, um den Erfolg des Konzertes abzurunden. Kristin Sylvester, Klasse 11

Deutsche Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften

Das Schachteam des LGH wird Süddeutscher Meister in Biedenkopf



Wir gratulieren dem Schachteam des LGH als bester süddeutscher Schachmannschaft - v.l.n.r.: Knut Reindl(8a), Frederick Vandermoeten(8a), Gavin Greif (10c), Florian Peters (11) und Arno Reindl (9a) - ganz herzlich zum 4. Platz bei den Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften in Biedenkopf, Hessen. Albert Oganian, Thomas Schäfer, Kollegium
Die LGH-Mannschaft mit Florian Peters (Kl. 11) an Brett 1, Gavin Greif (Kl. 10) an Brett 2, Arno Reindl (Kl. 9) an Brett 3, Knut Reindl (Kl. 8) an Brett 4 und Frederick Vandermoeten (KL.8) als Ersatzspieler nahm mit großem Erfolg zum ersten Mal in der LGH-Geschichte an diesen Wettkämpfen teil. Unsere Mannschaft belegte Platz 4 von 17 Plätzen und wurde so Süddeutscher Meister.
 weiter

Lange Nacht des Improtheaters

Spaß, Spiel, Kreativität und ein sehr langer Abend...



Am Abend des 3. Mai 2014 hieß es Bühne frei für alle Improkünster und Musiker, die Lust hatten, ihr Talent zur Schau zu stellen. Um acht Uhr abends ging es in der Aula los und in den Stunden bis kurz vor Mitternacht wurde es nicht mehr langweilig. Die bunte, etwa dreißigköpfige Truppe aus dem Improtheater-Additum geleitet von Herrn Schwamm und begleitet von Neugierigen hatte kein festes Programm, sondern es wurde einfach frei improvisiert.
 weiter

Besuch im Haus der Geschichte, Stuttgart

„Fastnacht der Hölle – der erste Weltkrieg und die Sinne“



Am Freitag, den 2. Mai 2014, besuchten die Schüler und Schülerinnen des 4-stündigen Geschichtskurses unter der Leitung von Frau Schönfelder die Sonderausstellung „Fastnacht der Hölle – der erste Weltkrieg und die Sinne“ im Haus der Geschichte Stuttgart. Bei einer spannenden Führung hatten sie die Gelegenheit, einen guten Überblick über das Konzept und die Exponate zu gewinnen und anschließend Zeit, den Raum auf eigene Faust zu entdecken.
 weiter

30. April 2014, Frühlingsball und Tanz in den Mai



Am Abend des 30. Aprils begingen Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam den alljährlich stattfindenden Frühlingsball. Traditionsgemäß richtete die Jahrgangsstufe 9 den Abend aus. Nach einem sehr ansprechenden Buffet wurde der von Schülern einstudierte Formationstanz präsentiert und schließlich eröffneten die Schüler der Klasse 9 den bunten Reigen auf der Tanzfläche. Dank bunter Dekoration in Grün und Violett und einer bunten musikalischen Mischung wurde der Ball zu einem Erfolg für Gäste wie Gastgeber.
Anna Gottesbüren, Klasse 11

29.4. 2014, Empfang der Partnerstädte im Prediger

Die Partnerstädte Schwäbisch Gmünds beim Empfang durch den OB kurz vor der Eröffnung der Ausstellung << Bonjour Picasso>>



Kontaktpflege der Partnerschaften beim Empfang im Prediger, v.l.n.r. Professor Dr. Reinhard Kuhnert, OB Richard Arnold, Karin Rauscher, FWF, Wolf Burg, Président Antibes Jumelages, Brigitte Nagel, Antibes Jumelages, rechts davon die 6-köpfige Delegation aus Antibes Juan-les-Pins.

Die Pflege der Kontakte zu den Partnerstädten Schwäbisch Gmünds stand am letzten Dienstag, am Vorabend der Eröffnung der Landesgartenschau, im Mittelpunkt der feierlichen Eröffnung der Picasso-Ausstellung “Bonjour Picasso“ im Museum des Prediger. Ein Vertreter des LGH war zum Empfang geladen und führte Gespräche, insbesondere mit der Abordnung aus Antibes.
 weiter

Seminar zur Arbeit als Jugendgemeinderat in GD

11. und 12. April, Fortbildung für die JGRe des LGH

Der Jugendgemeinderat ist ein Gremium in der Kommunalpolitik der Stadt Schwäbisch Gmünd, das die Jugend Gmünds mit Schulvertretern repräsentiert. Jede Schule wählt einen Vertreter und die restlichen der 32 Plätze werden über die „Freie Liste“ vergeben. Aus dieser freien Liste haben nochmals alle Jugendlichen Schwäbisch Gmünds die Möglichkeit einen Vertreter unabhängig von ihrer Schule zu wählen. Am Freitag und Samstag, dem 11. und 12. April 2014, fand das Einführungsseminar des Jugendgemeinderates teils im Rathaus teils im Jugendhaus statt.
 weiter

Roboter bald unter uns?

10. April 2014, Vortragsabend zum Thema Robotik



Herr Wachaja (Uni Freiburg) beim Vortrag zur Robotik in der Aula des LGH

Als schließlich die gesamte Schülerschaft – bei einzelnen Verspätungen - anwesend war, wurden in interessanten neunzig Minuten die Grundlagen der Robotik vermittelt. Auch wenn es für diejenigen, die Informatik lernen, nichts grundsätzlich Neues zu hören gab, war der Einblick für den restlichen Großteil der Zuhörerschaft hochinteressant. Der vortragende Doktorand, Herr Wachaja, von der Universität Freiburg, der dort zur Zeit an einem Forschungsprojekt mitarbeitet, das sich auf die Programmierung eines Roboters konzentriert, der einmal im normalen Stadttreiben unterwegs sein soll, zeigte vor allem sehr deutlich, dass die Robotik noch in den Kinderschuhen steckt: Selbst - für Menschen - einfachste Bewegungsabläufe wie das Treppensteigen bereiten den Programmierern schwierige Probleme. Bei der anschließenden Fragerunde gab es noch so viel Erklärungsbedarf und fokussiertes Fachinteresse, dass sie weitaus länger als ursprünglich geplant fortdauerte. Diana Moser, Klasse 11
Link zum Video

12. April 2014, Neueröffnung des Campusmuseums

Ausstellung 1913 - 2013 - 100 Jahre Bismarck-Kaserne



v.l.n.r. Bürgermeister Dr. Bläse, Rebecca Kruse, Klasse11, ganz rechts Frau Schönfelder, Geschichtslehrerin

Die Ausstellung 1913 bis 2013 - 100 Jahre Bismarck-Kaserne wird am Samstag, 12.April um 13 Uhr im Campusmuseum des Uniparks in Schwäbisch Gmünd eröffnet. Gerne werden Workshops für Schulklassen oder auch Führungen durchgeführt. Anmeldung im LGH-Sekretariat (07171)10438100.
So lapidar las sich die Ankündigung der von Schülern des LGH erarbeiteten Ausstellung, die 100 Jahre Geschichte vor Ort zusammenfasst. Als Nachlese hier der Bericht aus Schülersicht: Am 12. April 2014, dem Familientag des LGH, der das zweite Trimester vor Ostern abschloss, war es endlich so weit. Das Campusmuseum des LGH wurde neu eröffnet.

Lesen Sie hier auch die aktuellen Presseartikel der Remszeitung und der Gmünder Tagespost vom 10., 11. und 14. April 2014.
> Vorbericht GT 10042014
> Vorbericht_RZ_11042014
> GT_14042014

 weiter

11. und 12. April 2014, Alumni am LGH

Ehemalige Schüler des LGH beraten Schüler der Klassen 10, 11 und 12 zu Studium und Berufswahl



Am vorigen Freitag und Samstag waren auf dem Campus des LGHs viele altbekannte Gesichter zu sehen. Insgesamt über 60 ehemalige Schülerinnen und Schüler waren zu Besuch. Der Grund ihres Besuchs war nicht nur ein Treffen des Alumni-Vereins, sondern auch ein Studienberatungsabend, welcher nun bereits zum fünften Mal stattfand.
 weiter

28. März 2014, LGH gewinnt 1. Platz im Schach

Sieg bei den baden-württembergischen Schulschachmeisterschaften



Wir gratulieren der LGH-Schachmannschaft,v.l.n.r.: Knut Reindl(8a), Frederick Vandermoeten(8a), Gavin Greif (10c), Florian Peters (11) und Arno Reindl (9a) ganz herzlich zum 1. Platz bei den baden-württembergischen Schulschachmeisterschaften und wünschen dem Team viel Erfolg beim Bundesfinale im Mai 2014.
Olga Lomonosova, Thomas Schäfer, Kollegium

Laufen macht Spaß

15. März 2014, LGH-Runningteam erfolgreich beim Gmünder Stadtlauf

Das LGH-Runningteam besteht aus laufbegeisterten Schülerinnen und Schülern aller Altersgruppen. Sie gehen regelmäßig zusammen laufen, tauschen sich über Strecken aus und nehmen natürlich auch an dem ein oder anderen Lauf in der Region teil. Nachdem im vergangenen November beim Volkslauf in Obersulm das LGH-Running-Team das erste Mal Erfolge verzeichnete, blieben diese auch beim diesjährigen Gmünder Stadtlauf nicht aus.
Insgesamt 22 Teilnehmer des LGH ließen sich von dem eher gemischten und feuchten Wetter nicht abschrecken, mischten sich am Samstag, dem 15. März unter 1300 andere Laufbegeisterte und absolvierten erfolgreich den 2,5km-, 10km- und 21km-Lauf. Hierbei schafften es die folgenden Schüler in ihrer Altersgruppe auf das Siegertreppchen.
Eva (Weidenhammer) gewann den 3. Platz, Jonathan (Lederer) und Joscha (Lauer) den jeweils den zweiten Platz. Merlin (Krzermien) belegte den ersten Platz in der AK: MJU 18. Herzlichen Glückwunsch! Thea Kosche, Klasse 11

Campusmuseum auf Tour

15. und 16. März: Workshop in der Pressehütte Mutlangen



Wie entsteht ein Dokumentarfilm?
Am Wochenende vom 15. und 16. März 2014 fand in der Mutlanger Pressehütte ein Workshop statt, in dem sich Schüler der 11. Klasse im Rahmen des Campus-Museums mit der Entstehung eines Dokumentarfilms über den Widerstand gegen die Pershing-Stationierung auf der Mutlanger Heide beschäftigten. Dieser wird gerade von dem Stuttgarter Verein „Strahlendes Klima e.V.“ produziert. Die Filmemacherin Isabel Huber übernahm die Leitung eines spannenden Wochenendes voller Informationen über die Friedensbewegung in den 80ern.
 weiter

Mottotage am LGH (4)

27. Februar, "Berühmte Persönlichkeiten"



Der Donnerstag fiel unter das Motto „Berühmte Persönlichkeiten“. Dieses Thema führte zu unterschiedlichsten Interpretationen. Die Palette der Dargestellten reichte von Queen Victoria über Thomas von Aschenbach bis hin zum Tod.

Mottotage am LGH (3)

26. Februar, "Andere Länder, andere Sitten"



Am Mittwoch wurde das LGH international. „Andere Länder, andere Sitten“ ermöglichte die Begegnung von Afrikanern, Indern und Ägyptern in einem Raum.

Mottotage am LGH (2)

25. Februar, "Assitag"



Am „Assitag“, dem Dienstag der bunten Woche, tauschten wir unsere Alltagskleidung gegen unangemessene Klamotten. Baseballkappen, weite Hosen und übertriebenes Make-Up dominierten den Tag.

Mottotage am LGH

24. Februar, "Geschlechtertausch"



Vom 24. bis zum 27. Februar kehrte der Fasching im LGH ein. Vier Tage lang dominierten die jeweiligen Tagesthemen unser Erscheinungsbild.

Beim „Geschlechtertausch“ am Montag verwandelten sich Jungen in Mädchen und umgekehrt. Einige Verwirrung und Erheiterung waren die Folge besonders gelungener Verkleidungen.
Text und Bilder zu den Mottotagen: Anna Gottesbüren, Diana Moser, Klasse 11

Jugend forscht 2014

LGH gewinnt zwei 1. Preise im Regionalwettbewerb



Greta Markert und Arman Mielke traten am 20.02.2014 beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ mit den Präsentationen zu ihren Wettbewerbsarbeiten, die sie bereits im Januar bei einer Jury einreichen mussten, in Künzelsau an. Seit langem arbeiteten Greta Markert und Arman Mielke an ihren Forschungsthemen.
 weiter

13. Februar 2014, 5. Schaumtaufe am LGH

Endgültige feierliche Aufnahme der neuen Schüler in die LGH-Gemeinschaft



Um die Immatrikulation und die bestandene Probezeit am LGH zu bestätigen, findet schon seit 5 Jahren die LGH-Schaumtaufe statt. Neue Schülerinnen und Schüler unterschreiben das LGH-Leitbild und gehen anschließend durch den Tunnel von Haus 11 zu Haus 12, welcher zu diesem Anlass mit Schaum gefüllt wir. Danach wird der Täufling mit ein paar Wasserspritzern in die LGH-Gemeinschaft aufgenommen und bekommt ein persönliches Handtuch als kleines Geschenk.
 weiter

Landtag vor Ort in Schwäbisch Gmünd

13.2. 2014, Schüler des LGH erleben Politik live



Die Akteure auf der Bühne des großen Parler-Saales in Schwäbisch Gmünd

Am Donnerstag, dem 13. Februar, bekamen einige Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums eine neue Möglichkeit, Politik live zu erleben: Mit dem Projekt „Landtag vor Ort“ reisen Landtagspräsident Guido Wolf und verschiedene Vertreter des Landtags durch Baden-Württemberg und machen, statt im sich zur Zeit im Umbau befindlichen und daher nicht nutzbaren Landtag Politik zu gestalten, Diskurs-Veranstaltungen in verschiedenen Städten Baden-Württembergs.
 weiter

Wirtschaft am LGH

Würth. Ein Tagesausflug zum Schraubenhersteller



Am Montag, dem 10.2. 2014 besuchten wir, genauer gesagt der Unternehmerclub und die Vorstände des Schülerunternehmens „trendecor“, die Firma Würth in Schwäbisch Hall. In Schwäbisch Hall angekommen wurden wir auch gleich empfangen. Uns wurde der Tagesablauf vorgestellt und einige Fakten zum Unternehmen und dessen Vorgeschichte präsentiert.
 weiter

6. 2. 2014, Tag der Kombinatorik in Heubach



Am 6. Februar fand in Heubach der Tagder Kombinatorik statt. Bitte lesen Sie weiter unter folgendem Link: http://sigma-lgh-gmuend.de/dasschuljahr.html

1.Platz im "Landeswettbewerb Philosophischer Essay"

Anna Gottesbüren, Klasse 11 des LGH, setzt sich mit ihrer Arbeit im Landeswettbewerb 2013 in Baden-Württemberg durch.



Auf dem Bild zu sehen als die Zweite von rechts, zweite Reihe

Harvard Model United Nations

Das LGH in Boston - ein Bericht



Die Delegation des LGH in Boston, 28.1. bis 5.2. 2014

In den Staaten - zwischen internationaler Politik und Shoppingmalls
Wie bereits erwähnt (s.u.), nahm auch dieses Jahr wieder eine Delegation des LGH an der internationalen Modell UN Konferenz in Boston teil. Doch was wäre ein Besuch eines anderen Kontinents, um „nur“ an einer solchen Konferenz teilzunehmen?
 weiter

Harvard Model United Nations

Diplomatische Kontakte im Bostoner Rahmenprogramm der LGH-Delegation



Deutscher Generalkonsul in Boston empfängt LGH-Delegation

Derzeit weilt eine Delegation des LGH in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die 13 Schülerinnen und Schüler vertreten Vietnam bei der UN-Simulation der Harvard Model United Nations (HMUN) vom 30. Januar bis zum 2. Februar 2014 in Boston. Über die HMUN-Konferenz im Sheraton Boston Hotel und die Exkursion in die USA wird noch ein gesonderter Reisebericht folgen. Hier und heute nur ein kurzer aktueller Einblick in das Rahmenprogramm der Exkursion, das vor der HMUN-Konferenz stattfand.
 weiter

Winterakademie der Mathematik

Eine Reise der Fachschaft Mathematik nach Winterthur



Lesen Sie im Folgenden mehr zur Winterakademie der Mathematiker des LGH in Winterthur: http://sigma-lgh-gmuend.de/dasschuljahr.html

TdoT am LGH, Die GT berichtete:

"Hochbegabt und sozial engagiert"



Sport und Spaß in der Turnhalle: Colakisten-Klettern, ein Highlight unter den vielfältigen Angeboten am TdoT (Foto: LGH).

Tag der offenen Tür am Landesgymnasium für Hochbegabte - Die Presse war dabei.
Lesen Sie hier den Artikel der Gmünder Tagespost, Schwäbisch Gmünd, zum Tag der offenen Tür am Landesgymnasium für Hochbegabte: online seit 19. Januar 2014, unter dem Titel Hochbegabt und sozial engagiert. Hier der Link.

Zum Download hier das Dokument als noch besser lesbare pdf-Datei.
> Hoch begabt und sozial engagiert

18.1.2014, TdoT am LGH

Großes Interesse an der Vielfalt der Angebote - viele Besucher



Engagement und gute Laune...

Am letzten Samstag, dem 19. Januar 2014, öffnete das LGH wieder seine Pforten zum alljährlichen Tag der offenen Tür. So konnten sich die vielen Interessierten einen Einblick in das LGH und das Leben am Landesgymnasium verschaffen.
Schon früh am Morgen wurden im gesamten Schulgebäude, im Campusgebäude, im Internat sowie in der Turnhalle die Informationsstände sowie die Spiel- und Spaßangebote aufgebaut - und die Mühe zahlte sich aus.
 weiter

17.1. 2014, Vortragsabend mit Prof. Dr. Klaus Bös

Fitness beginnt mit dem ersten Schritt...



Sport für alle in der vollbesetzten Aula des LGH

„Wer rastet der rostet“ – unter diesem Motto stand der Vortragsabend von Prof. Dr. Klaus Bös am 17. Januar 2014.
Der renommierte Sportwissenschaftler, der am Karlsruher Institut für Sportwissenschaften tätig war, führte nach einleitenden Worten von Herrn Dr. Sauer in seinem Vortrag eindrucksvoll die Konsequenzen von sportlicher Inaktivität vor und erläuterte auch, wie man diese am besten vermeiden kann.
 weiter

21.12. 2013, Weihnachtskonzert am LGH

Feierlicher Abschluss zum Jahresende 2013 - Weihnachtlich in die Ferien



Hingebungsvoller Chorgesang und gespannte Zuhörer beim Weihnachtskonzert

Schon seit Wochen hatte sich der musikbegeisterte Teil der Schulgemeinschaft auf den musikalischen Abschluss des ersten Trimesters vorbereitet und dafür Mittagspausen und freie Abende geopfert. Überall im Schulgebäude und in den Häusern hingen Probenpläne herum und der Großteil der Ansagen beim Abendessen bestand aus Erinnerungen an die angesetzten, allabendlichen Proben.
 weiter

19.12. 2013, Weihnachtsball des LGH

Feierlicher Jahresabschluss der Schulgemeinschaft



Ein Blick auf das Geschehen im Tanzsaal

Zimtsterne, Lichterketten, Adventskerzen und der Duft von heißem Punsch – um am LGH die Weihnachtsvorfreude perfekt zu machen, gehört allerdings noch der jährliche Weihnachtsball dazu. Dieses Jahr war es am 19. Dezember wieder soweit. Vormittags ging es noch in den Unterricht – nach dem Mittagessen begannen dann aber die persönlichen Vorbereitungsmaßnahmen, die von Duschen und kunstvolle Hochsteckfrisuren bis hin zum Blumenholen für die Ballpartnerin reichten.
 weiter

Jahrestagung REGIO, 11. + 12. 12. 2013 in Münster

LGH präsentiert pädagogische Konzepte zur Begabungsförderung



Schule kann auch Spaß machen; Thomas Schäfer vor einer Schautafel während der REGIO-Jahrestagung in Münster.
Die 5. COMENIUS-Regio-Jahrestagung - und zugleich die letzte im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen (LLP) - fand am 11./12. Dezember 2013 in Münster statt. Die Veranstaltung mit rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern diente der Vernetzung sowie der Information von Interessenten und potentiellen Antragstellern. Sie gab den laufenden Regio-Partnerschaften die Gelegenheit, ihre bisherige Arbeit zu erläutern, Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu klären. Zugleich konnte ein Ausblick auf die neue Programmgeneration Erasmus+ (2014-2020) und die zu erwartenden Regelungen für Regio-Partnerschaften gegeben werden. Die Tagung ist unter folgendem Link dokumentiert: http://www.kmk-pad.org/service/doku/comenius-regio-2013.html

Das LGH, vertreten durch Herrn Thomas Schäfer, Projektkoordinator des zusammen mit der Sir-Karl-Popper-Schule in Wien durchgeführten REGIO-Projektes zur Schulentwicklung, stellte in Münster einige weiterentwickelte sowie auch neue Konzepte zur Begabungsförderung vor. Das 2-jährige Projekt mit dem Namen "Schulwege" endet mit der feierlichen Abschlussveranstaltung am 2. und 3. Juli 2014 in der Aula des LGH.

Der Nikolaus am LGH

Bescherung für Schüler und Lehrer

Es weihnachtet sehr... Auch am LGH!
Der Dezember am LGH ist zwar immer eine stressige Zeit voller Klausuren und Lernstress, aber nach und nach zieht auch überall eine vorweihnachtliche Stimmung ein: Es wird geprobt für das Weihnachtskonzert, und geplant für den ersehnten Weihnachtsball, die Religionsfachschaft organisiert kleine Adventsandachten, und in der Mensa taucht ein Adventskranz auf. Das erste große Ereignis aber stellt der Nikolausabend dar.
 weiter

Mathematikwettbewerbe

Das LGH bei der Mathematikolympiade und MatBoj

22.11.2013, Berichte aus einer anderen Welt

Die Ethnologin Hanna Rauber beim Vortragsabend am LGH



Ein ganz besonderes Ereignis war der Vortrag der Züricher Ethnologin Frau Dr. Hanna Rauber. Sie stellte anhand der wichtigsten geographischen Grundlagen und der entscheidenden wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Entwicklungslinien das Volk der Humli-Khyampa in Far West Nepal vor und berichtete eindrucksvoll von ihren Feldforschungen in den Jahren 1976, 1977 und 2010. Eine lebendigere und fesselndere Einführung in ein nicht ganz alltägliches Berufs- und Forschungsfeld hätte die gebannt zuhörende LGH-Schülerschaft nicht erhalten können.
Vielen Dank, nicht zuletzt an Frau Sandell, die den Kontakt zu der Wissenschaftlerin hergestellt hatte! Ein ausführlicher Bericht folgt.

Wettbewerb "Energie für Bildung"

Preisverleihung für das Projekt Projekt „NWT/MINT-Garten“ des Landesgymnasiums für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd



Nicht Mathematik im Garten, sondern Mathematik mit Garten: Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd erleben NWT und MINT-Fächer beim Planen, Anlegen, Bepflanzen und Pflegen von Beeten. Dieses ungewöhnliche Projekt verpackt Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik und natürlich Ökologie in praktische Arbeit mit einem konkreten Ergebnis“, so die Jury des Wettbewerbs Energie für Bildung.
 weiter

22.11. 2013, Theaterfahrt der Klassen 12

"Dantons Tod" in der Inszenierung der Münchner Kammerspiele



Gruppenbild der Jahrgangsstufe 12 vor den Münchner Kammerspielen

Am Freitag, dem 22.November 2013, fuhr die gesamte Klassenstufe 12, zusammen mit zwei Schülern der Klasse 11 nach München, um die Vorstellung des bekannten Theaterstücks von Georg Büchner, „Dantons Tod“ in den Münchner Kammerspielen zu besuchen. Als sogenanntes Sternchenthema unter anderem auch im Abitur des Faches Deutsch vertreten, bot „Dantons Tod“ als Theaterfahrt den doppelten Vorteil einer kulturellen Exkursion in die Metropole München sowie den Mehrwert einer mehr als sehenswerten Interpretation des Stückes auf der Bühne.
 weiter

Geschichtsexkursion der Jahrgangsstufe 12



Am 19.11.2013 fuhr ist die gesamte Klassenstufe 12 im Rahmen des Geschichtsunterrichts nach Stuttgart, um neben der Dauerausstellung der Staatsgalerie vor allem die RAF-Ausstellung zu besichtigen.
 weiter

Workshop des Campusmuseums am 23.11. 2013

Video-Interviews mit Zeitzeugen; „Gedächtnis der Nation“ , Internet-Archive, Verfahren der Geschichtswissenschaft



Zeitzeugen als Berichterstatter von einer anderen Zeit, die sie miterlebt und manchmal sogar entscheidend geprägt haben, sind eine unschätzbare Quelle historischen Wissens. Um dieses zu archivieren und auswerten, gibt es den Verein „Gedächtnis der Nation“ (GdN), der mit dem Jahrhundertbus durch Deutschland tourt und Zeitzeugen gezielt nach ihren Erlebnissen befragt, um die Interviews in einem großen, allgemein zugänglichen Internet-Archiv zu sammeln (www.gedaechtnis-der-nationen.de).
 weiter

Bildung – Begabung – Hochbegabung

12. November 2013 - PH im Rathaus Karlsruhe mit Beteiligung des LGH



Beim Einführungsvortrag: Dr. Christine Böckelmann, Rektorin der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe
Begabungs- und Hochbegabungsforschung sind seit Jahren Schwerpunkte an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Stadt Karlsruhe stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Thematik unter verschieden Aspekten und aus unterschiedlichen Perspektiven dem im Bürgersaal des Rathauses am 12. 11. 2013 versammelten interessierten Publikums dar. Dabei kamen die Besucher nicht allein aus Karlsruhe, vielmehr rekrutierte sich die Zuhörerschaft aus einem dedizierten Fachpublikum, darunter Teilnehmer der Lehrerschaft des LGH aus Schwäbisch Gmünd und aus zwei weiteren Einrichtungen der Hochbegabtenförderung, sowie interessierten Bürgern. Vom Landesgymnasium Schwäbisch Gmünd besuchten Herr Dr. Sauer, Herr Schäfer und Herr Bauer den Vortragsabend der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, mit der das LGH und die Stadt Schwäbisch Gmünd zudem ein gemeinsames Schulentwicklungsprojekt Comenius-REGIO mit dem Titel "Schulwege" gestalten. Die Ausführungen von Frau Prof. Dr. Weigand und Herrn Prof. Hoyer stützten sich nicht zuletzt auf Ergebnisse der Erhebungen, die im letzten Schuljahr in Kooperation mit der Karg-Stiftung und der Goethe-Universität am LGH durchgeführt wurden. Schwerpunktmäßig waren Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a interviewt worden.
 weiter

Ausflug in die Welt der Geschichtswissenschaft

5. November 2013 – Exkursion des Campusmuseums nach Stuttgart



Am 5. November brachen Schüler der Klassen 9 bis 12 des Additums „Campusmuseum“ zu einer ganztägigen Exkursion nach Stuttgart auf, um etwas über historisches Arbeiten und Museumsdidaktik zu erfahren.
 weiter

3.Forum Bildungspartnerschaften am LGH (1)

"Für Qualität in Schule und Bildung"- bildungspolitische Leitsätze der Arbeitgeber



Professor Dr. Hundt, BDA, auf dem Podium des LGH

Am vergangenen Donnerstag, dem 17. Oktober, füllte sich abends die Aula des LGHs bis an ihre Grenzen. Es schien ein gewöhnlicher Vortragsabend zu werden, wenn man die Zuhörer nicht allzu genau betrachtete. Schnell jedoch fielen die anlässlich des 3. Forums der Bildungspartnerschaften anwesenden Besucher auf, die einen Teil des Publikums bildeten.

Bevor Sie nun Ihre Lektüre unter w e i t e r fortsetzen, weisen wir auf die folgende pdf-Datei hin, in der Sie den Bericht über den Vortrag von Herrn Dr. Hundt aus der Gmünder Tagespost(GT)vom 18.10.2013 finden.
> QualitätinBildungundSchule_BDA_Hundt

 weiter

17.10., 3. Forum Bildungspartnerschaften am LGH (2)

Zusammenarbeit der Schulen, Unternehmen und sozialen Einrichtungen in Ostwürttemberg



Auf der Bühne in der Aula des LGH v.l.n.r.: Pia Seimetz und Matthias Böttger, Klasse 12, im Gespräch mit Arbeitgeberpräsident Prof. Dr. Dieter Hundt

Pressemitteilung vom 17.10. 2013:Die Arbeitgeber Baden-Württemberg begrüßen Pläne für mehr Berufsorientierung an allen Schulen. Hundt: „Wir müssen die schulische Lernwelt mit außerschulischen Praxiserfahrungen verknüpfen“SCHWÄBISCH GMÜND/STUTTGART – Die Arbeitgeber Baden-Württemberg begrüßen die Pläne des Landes über ein Leitprinzip Berufsorientierung sowie ein eigenes Fach Wirtschaft und Berufsorientierung an allen allgemeinbildenden Schulen.

 weiter

3.Forum Bildungspartnerschaften am LGH (3)

Markt der Möglichkeiten am LGH - Bildungspartnerschaften stellen sich vor



Best-Practice-Beispiel Bildungspartnerschaften:
Herr Prof. Dr. sc techn. Dieter Hundt, rechts im Bild, am Stand der Schülerfirma des LGH - demnächst auch online - zusammen mit den Schülern Matthias Böttger, li., und Pirmin Munz

Hier ein Bericht zum Tage aus Schülersicht:
Fein gekleidete Schüler und Schülerinnen sind bei uns am LGH nichts Seltenes. „Was machen die da?“, fragt so manch einer und bekommt häufig als Antwort: “Die sind halt wichtig“, gefolgt von einer angeregten Diskussion über den aktuellen Anlass. Doch am 17. Oktober, dem Tag des 3. Forums Wirtschaft sieht man nicht die übliche Chor-Tracht, oben weiß und unten schwarz in allen Variationen, sondern Schülerinnen und Schüler mit Anzug, Hemd und Krawatte oder Bluse und Kostüm in die Mensa strömen.

 weiter

Der LGH-Shop - Das Geschäft läuft

Ökonomische Bildung in der Praxis - Würth-Preis und Geschäftsmodell



Preisträger und Shop-Betreiber - Schüler des LGH beim PR-TerminHerr Prof. Dr. Dieter Hundt besuchte beim "Markt der Möglichkeiten" am 17.10.2013 auch den Stand des LGH-Shops beim 3. Bildungsforum, siehe auch den Bericht oben.Der LGH-Shop wurde als dauerhaftes Schülerunternehmen vom Additum „Unternehmerclub“ im Schuljahr 2012/2013 gegründet. Dieses jahrgangsübergreifende Additum der Mittelstufe entwickelt das schuleigene Geschäft „LGH-Shop“ weiter. Mittlerweile kann auch die Homepage des Unternehmens unter www.lgh-shop.de besucht werden.
 weiter

Der Würth-Bildungspreis, 2. Platz für das LGH

Der Hintergrund des Erfolgs - Rückblick und Ausblick



Blicke himmelwärts - nach der Ehrung vor dem Alten Schloss in Stuttgart

Am 16.10.2013 wurde dem ökonomischen Profil des Landesgymnasiums für Hochbegabte (LGH) im Weißen Saal des Alten Schlosses in Stuttgart der zweite Platz des Würth Bildungspreises verliehen. Das unter dem Dach der Stiftung Würth angesiedelte Kompetenzzentrum „Ökonomische Bildung Baden-Württemberg“ hat diesen Preis für die ökonomische Bildung in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg ins Leben gerufen.

 weiter

Preisverleihung der Stiftung Würth in Stuttgart

16.10.2013 Das Wirtschaftsprojekt des LGH erringt mit der Schülerfirma den 2. Platz



Die ganze Mannschaft des Wirtschaftsprojektes feiert auf der Bühne des Weißen Saales im Alten Schloss in Stuttgart den Erfolg des Landesgymnasiums. Ein Bericht folgt.

8. Oktober 2013, "Spielend Russisch lernen"

Kate Lau und Jennifer Habbes belegen Platz 2 im Russischwettbewerb



v.l.n.r.Kate Lau, Jennifer Habbes

Kate Lau und Jennifer Habbes, Oberstufenschülerinnen des Landesgymnasiums für Hochbegabte, haben im Wettbewerb "Spielend Russisch lernen" den 2. Platz in der Stuttarter Regionalrunde des Bundescups gewonnen.
Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
> Spielend Russisch lernen

Philosophisches Propädeutikum

Beginn einer wissenschaftlichen Seminarreihe am LGH



Hier die Teilnehmer der ersten Wochenendveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe: Philosophisch-propädeutisches Seminar

Seit diesem Schuljahr ist das LGH um eine geisteswissenschaftliche Attraktion reicher: In Kooperation mit der Universität Heidelberg wird für Schüler der neunten bis zwölften Klasse ein Philosophisches Seminar angeboten.
Am 20./21.September 2013 fand der erste Teil dieses Seminarkurses statt:
16 Schüler beschäftigten sich unter Anleitung von Thomas Arnold, Dozent für Philosophie an der Uni Heidelberg, unter anderem mit formaler Logik, Gottesbeweisen und der Frage, warum es die Welt nicht gibt. Dabei gab es nicht nur Klassiker wie Kant, Descartes oder Platon zu lesen, sondern auch moderne philosophische Ansätze. Dieses Wochenende, voll mit intensivem Nachdenken und Diskutieren bot einen spannenden Einblick in unterschiedliche Bereiche der Philosophie - für viele eine völlig neue Erfahrung. Und obwohl - oder vielleicht gerade weil - wir uns am Ende dieses ersten Seminarblocks nicht einmal darauf einigen konnten, was genau Philosophie eigentlich ist, freuen wir uns schon jetzt auf die Fortsetzung des Seminars.
Einige Vortragsabende und eine weitere intensive Arbeitsphase im Frühjahr werden das philosophische Programm abrunden - und, insofern man dies nach diesem Wochenende bereits beurteilen kann - sicherlich mit großem Erfolg.
Jessica Krüger, Klasse 11

21.9. 2013 Tag der Mathematik in Stuttgart

Am 21.09.2013 nahmen 45 Schülerinnen und Schüler des LGH in Begleitung der Mathematiklehrer Herrn Michael Bellinger, Frau Eva Barsch und Frau Dr. Olga Lomonosova am Tag der Mathematik an der Uni Stuttgart teil.Lesen Sie dazu mehr unter dem folgenden Link: http://sigma-lgh-gmuend.de/tag_mathematik_21092013.html

15.9. 2013 Immatrikulationsfeier der neuen Schüler

Feierliche Einschreibung ins goldene Buch des Landesgymnasiums



Wohlgemut: Rebecca Kruse bei der Einschreibung

Nach der feierlichen Amtseinführung des neuen Schulleiters sollten sich nun auch die neuen Schüler immatrikulieren. Mit musikalischer Untermalung stellten sich die einzelnen Klassenstufen auf die Bühne und jeder durfte neben dem traditionellen Apfelbaum dieses Jahrganges seinen Namen im goldenen Buch der Schule verewigen.
Anschließend folgten einige Worte des Elternbeiratsvorsitzenden Stefan Münch, der den neuen Schülern riet, sich die Kindheit nicht austreiben zu lassen, des Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Jochen Wolf, und der amtierenden Schülersprecher Marie Völkering
und Paul van de Ven. Das Perkussionsensemble „Rhythm Stix“ und Kreislers „Tambourin Chinois“ bildeten den musikalischen Abschluss der Veranstaltung.
Anschließend konnten dank der Wolken, die für einen Moment das Wasser bei sich behielten, Klassenfotos geschossen werden. Und nicht nur für die neu immatrikulierten Schüler gab es an diesem Tag Anlass zur Freude:
Beim Abendessen wurde Limonade für alle bereitgestellt.
Jennifer Habbes, Klasse 12

Feierlicher Auftakt zum Schuljahresbeginn

Einführung des neuen Schulleiters & Immatrikulationsfeier für die neuen Schüler



Der neue Schulleiter, Herr Dr. Christoph Sauer, wird in seinem neuen Amt von Herrn Michael Kilper, RP Stuttgart, beglückwünscht.

Am letzten Sonntag, dem 15. September 2013, fanden gleich zwei große Ereignisse statt: Zum einen die traditionelle Immatrikulationszeremonie für die neuen Schüler und zum anderen die Einführung des neuen Schulleiters, Herrn Dr. Sauer.
 weiter

Gedankenaustausch und Lernspaß in den Ferien?

Erfahrungen und Horizonterweiterung an der Schülerakademie



Zwei Schüler des LGH nahmen an einer Fortbildungsmaßnahme der Studienakademie teil.
Lesen Sie den Bericht der Gmünder Tagespost vom 9. August 2013.
> Lernen in den Ferien