Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Erste Präsentationen im Rahmen der Bildungsinitiave der Boston Consulting Group

business@school Phase I

Wettbewerb um den besten Vortrag bei der Vorstellung eines börsennotierten Großunternehmens




So sollte die Jury die 15-minütigen Präsentationen der drei Unternehmen PUMA SE, Fielmann und Südzucker, gefolgt von einer 10-minütigen Fragerunde der Juroren, unter den Gesichtspunkten Unternehmensprofil, Markt und Wettbewerber, Wertschöpfungskette, aktuelle, wirtschaftliche Lage des Unternehmens sowie Präsentationsmethodik und Stil beurteilen.
Die Teams schlugen sich ausnehmend wacker und überzeugten nach immerhin erst gut zwei Monaten Wirtschaftsunterricht und Projektarbeit mit einem erstaunlich profunden und differenzierten Wissen, das die Profis aus Wirtschaft, Banken, Stiftung, Universität und Forschung zu viel Lob veranlasste. Insbesondere die Verbindung betrieblich relevanter Kennzahlen mit der Ausrichtung und dem wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen und ihrer aktuellen und zukünftigen Rolle am Markt sorgte für anerkennendes Feedback und großen Beifall des Publikums.
Und genau dies stellte den Mehrwert für die Schülerinnen und Schüler dar. Rückkopplung und differenzierte, konstruktive Kritik von Experten verschiedenster Provenienz aus dem Bereich Wirtschaft zu erhalten, dürfte für alle teilnehmenden Schüler die wichtigste Erfahrung dieses Tages gewesen sein.
Damit war die Platzierung an diesem Tag, Südzucker vor PUMA SE und Fielmann, nicht die wirklich wichtigste Erkenntnis, sondern der Zuwachs an Erfahrung und das Lernen in der Praxis durch Fachleute aus der Praxis. Grundsätzlich zu loben ist darüber hinaus die Bildungsinitiative der Boston Consulting Group, die es Schüler ermöglicht, sich mit dem aktuellen Wirtschaftsleben wissensbasiert und kreativ auseinanderzusetzten. Die ersten Präsentationen waren ein vielversprechender Auftakt.
In der nächsten Phase II wird es für die Teams darum gehen, ein Kleinunternehmen in Schwäbisch Gmünd zu analysieren. Die ersten Kontakte sind bereits hergestellt. Die nächste Präsentationsrunde findet dann statt am 16. Februar 2017 in der BW-Bank in Stuttgart und der Abschluss der Phase III, in der die besten Startup-Ideen unter die Lupe genommen werden, erfolgt am 18.5 2017 bei der KSK Ostalb in der Hauptstelle in Schwäbisch Gmünd.
Eine besondere Ehre wird dem Landesgymnasium für Hochbegabte, LGH, im nächsten Jahr als Gastgeber des Regionalentscheids für Baden-Württemberg im Projekt business@school am 31. Mai 2016 zuteil. Thomas Schäfer, Kollegium



zurück